• »Creative Competence 
      at Innovations«
  • »Good Ideas need Comprehensive 
      Protection and Strict Enforcement«
  • »Excellent Service counts«
  • »Sm@rt Solutions
      for Our Clients«
  • »Competence and Diversity
      combined in a Proactive Approach«
  • »Worldwide and 
      Dynamic Networks«
  • »IP protects Innovations,
      PATGUARD protects Your IP«

Apple ist wertvollste Marke der Welt

Gemäß der Markenrangliste „Best Global Brands 2013“ vom Beratungsunternehmen Interbrand ist die Marke „Apple“ mit einem Markenwert von 98,3 Mrd. US-$ die wertvollste Marke der Welt. Damit verdrängt „Apple“ nach 12 Jahren die Marke „Coca-Cola“ von Rang 1. Zudem wurde „Coca-Cola“ von der Marke „Google“ überholt, die mit 93,3 Mrd. US-$ die zweitwertvollste Marke ist. Erst auf Rang 3 folgt dann die Marke „Coca-Cola“ mit einem Markenwert von 79,2 Mrd. US-$.

In den Top Ten der „Best Global Brands 2013“ finden sich 5 weitere US-Unternehmen, nämlich „IBM“ auf Rang 4, „Microsoft“ auf Rang 5, „GE“ (General Electric) auf Rang 6, das geschwungene „M“ von McDonalds auf Rang 7 und „intel“ auf Rang 9. Lediglich zwei nicht US-Unternehmen haben es in die Top Ten geschafft, nämlich „Samsung“ aus Südkorea auf Rang 8 und „Toyota“ aus Japan auf Rang 10.

Die wertvollste deutsche Marke ist „Mercedes“ auf Rang 11 mit einem Markenwert von 31,9 Milliarden Euro. Direkt dahinter folgt „BMW“ auf Rang 12 mit einem Markenwert von 31,8 Milliarden Euro. Weitere deutsche Unternehmen sind „SAP“ auf Rang 25, „Volkswagen“ auf Rang 34, „Siemens“ auf Rang 45, „Audi“ auf Rang 51, „Adidas“ auf Rang 55, „Allianz“ auf Rang 63 und als letztes „Porsche“ auf Rang 64.

Insgesamt werden die wertvollsten Marken der Welt auch weiterhin von US-Unternehmen dominiert, die mit 55 Marken in den Top 100 vertreten sind. Neben den USA ist Deutschland das zweitwichtigste Markenland, das mit 9 Marken in den Top 100 vertreten ist. Gemäß Franz-Rudolf Esch, Marketingprofessor an der EBS Business School Oestrich-Winkel, macht eine Marke im Schnitt ca. 67 % des Unternehmenswerts aus. Insofern ist davon auszugehen, dass auch die betriebswirtschaftliche Bedeutung der Marke in Deutschland in Zukunft weiter steigen wird.

Zur Bestimmung des Markenwertes wurde von Interbrand ein eigenes Punktebewertungsverfahren entwickelt, das sieben Faktoren berücksichtigt und die Voraussetzungen der ISO 10668 zur Markenwertmessung erfüllt. Grundlegende Kriterien für die Aufnahme in die Markenrangliste „Best Global Brands“ sind, dass die Marke global, sichtbar und in finanzieller Hinsicht verhältnismäßig transparent sein muss. Somit scheiden Marken in Privatbesitz aus, ebenso wie stark national orientierte Marken, beispielsweise im Telekommunikationssektor, und Marken aus Sektoren mit geringen Gewinnspannen, beispielsweise im Flugzeugbau.Sollten Sie im Hinblick auf den Schutz einer Marke im Allgemeinen oder im Hinblick auf bereits von Ihnen angemeldete und/oder registrierte Marken Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

30.09.2013; N. Winthuis (PA); Dr. V. Heyer (PA)

Quellen: Handelsblatt vom 30.09.2013 sowie Best Global Brands Report 2013 (www.interbrand.com)

© Bockhorni & Brüntjen
Partnerschaft Patentanwälte mbB

powered by enterprise